Kategorie: Sport/ Schach

mens sana in corpore sano

Der Soundtrack für Schachfreaks

Erstaunlich hohe Einschaltquoten erzielt das BBC Symphony Orchestra jedesmal, wenn es im hauseigenen Radiosender das Stückerl  4’33” von John Cage (1912-1992) live spielt. Immerhin zählt es zu den Schlüsselwerken der Neuen Musik und Cage gilt nicht nur als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, sondern auch als Impulsgeber für intellektuelle Abstraktionen in der…

Abrüstung der Ballernarren

Joachim Käppner brachte es in der heutigen “SZ” auf den Punkt: “Wozu aber muss ein Mensch, der weder bedroht ist noch dienstlich eine Waffe benötigt, daheim eine Sammlung von Glock-Selbstladepistolen und großkalibrigen Gewehren haben? Für keinen erkennbaren Zweck, zumindest für keinen vernünftigen.” Wenigstens nehmen die Grünen keine Rücksicht auf das Wählerpotential der 1,6 Millionen (!) …

Religion ist heilbar und Gott ist Fußball

Josef Hochstrasser

Pünktlich zum Fussball-EM-Viertelfinale brachte 3sat/ Kulturzeit gerade einen Beitrag über einen agnostischen Schweizer Pfarrer, der seinen metaphysischen Gott gegen den leibhaftig runden eingetauscht hat. Und weil gleich das Spiel beginnt, gibts heute mal nur einen 3sat-Infoausschnitt: Er war katholischer Priester, dann reformierter Pfarrer. Heute ist Josef Hochstrasser Religionslehrer im Schweizer Ort Zug. An Gott glaubt…

Als der Ball noch rund war

Grad ein paar Sprüchlein aus’m ZDF-Nachtstudio zu ebendem Thema memoriert, bei dem sich die fidele Gästerunde zu fast philosophischen Höhen aufschwang – zusammenhanglos & ungehübscht: “Fußball ist reines Tun ohne Lehre” “Fußball ist die pure Dialektik der Aufklärung” “Das bloße Sehen von Bewegung stimuliert die Bewegung in mir” “Wir sehen in den kleinen Fernsehausschnitten ja…

Experimentelle Philosophie, Teil II

Wenn Gott nicht grad puzzelt, dann würfelt er wahrscheinlich und so kann die Rolle der Würfel in der Geschichte der Philosophie als Instrument zur Verdeutlichung mystischen und transzendenten Erlebens kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Immerhin hat sie der Klügste aller Sterblichen, Palamedes, einst als Weisheitsgabe aus Athene’s Hand zu den alten Griechen gebracht.…

mens sana in corpore sano

Die Schachweltmeister Kasparov und Karpov taten’s mit Tennis, der fast 80-jährige Victor Kortschnoi schlägt als Ausdauerschwimmer immer noch eine scharfe Klinge auf Großmeisterturnieren – der Zusammenhang zwischen sportlicher Aktivität und geistiger Leistungsfähigkeit ist seit langem, ja schon seit der Antike bekannt und spätestens mit dem Naturfreak und Langstreckenwanderer Rousseau sogar in der Philosophie angekommen. Neu…

Olympisches Feuer brennt auch für VW

Wie die “Dreckschleudern von Hamburg” (Originalton R. Schill) soeben lästerten, lief der Wolfsburger Sportsfreund Felix Magath bei seinem 300m-Einsatz im Olympischen Fackellauf geradewegs in eine Ketchup-beschmierte Tibet-Demonstration in der Athener Innenstadt, obwohl er doch eigentlich in Sponsoringangelegenheiten seines sauberen Arbeitgebers VW unterwegs war. Der ist nämlich Marktführer in China und nicht nur deshalb ein Freund…

Törichtes Genie

Natürlich war er für uns Schachnovizen ein Held und Vorbild, damals im ‘Kalten Krieg’, als er 1972 gegen den “bösen” Russen Boris Spasski mit genialischer Spielweise das “Match des Jahrhunderts” gewann: Ein einsamer Wolf, unangepasst, arrogant, schon als Jüngling ein Mythos. Man verzieh ihm anfangs sogar die Allüren, nicht mehr gegen die normalsterblichen “Patzer” antreten…