Lesetipps zum Schlechtwetter-Ostern

Hier ein paar ausgewählte Artikel aus der ‘Nachbarschaft’ als Denk- und Schmunzel-Futter für die österliche Reflexion über die ‘kulturelle Drift’:

  • Interview mit dem Medienphilosophen Norbert Bolz
    Über bürgerliche Individualität im Netz, nichtstaatliche Konkurrenz um Informationsmonopole, Computer als soziale Agenten und den Politik-Begriff in sozialen Netzwerken.
  • Gefühlte 99 Jahre Nena
    Bob Dylan, Johnny Cash, Paul Weller: Man kann doch auch als Popstar in Würde altern. Warum macht das eigentlich in Deutschland keiner?
  • “Ich dachte, Helene wäre so fertig wie ich”
    Die umstrittene Nachwuchsautorin Helene Hegemann schrieb bei ihm ab, jetzt ist der Blogger Airen selbst berühmt. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview spricht er über die unangenehmen Seiten des Ruhms, das Leben ohne Drogen – und seinen neuen Job als Schriftsteller.
  • Die unerträgliche Leichtigkeit des Arbeitens
    Neue Erkenntnisse aus der ‘Wunderwelt’ des Neuroenhancement
  • Wie kam die Moral in die Welt?
    Wissenschaftler bezweifeln, dass Religion das Gerüst für die Moral bildet. Einige halten den Glauben eher für ein schädliches Nebenprodukt der Evolution.
  • Social Media im Kunst- und Kulturbereich:
    Auf der Suche nach neuen Zielgruppen

wf

image_pdfimage_print

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.