Lösung des Ferienrätsels “Schlaue Frage”

Beim diesjährigen Sommerferienrätsel kam wieder mal eine Variante eines Klassikers der Sprach-Logeleien zum Einsatz, wie etliche Rätsel-Teilnehmer*innen auch gleich erkannt haben. Es gibt auch eine Art “Standardlösung”, um bei der Befragung einer Person, die entweder lügt oder die Wahrheit sagt (was nicht bekannt ist), in jedem Fall eine richtige Lösung aus zwei möglichen Alternativen zu erhalten. Die Fragestellung muss zunächst eine falsche Antwort erzwingen, so dass deren Alternative dann der Realität entspricht. In unserem Fall hätte der Fugger-Handlungsreisende, um herauszufinden, ob er sich in Landsberg oder Schongau befände, also einen Passanten fragen können: “Was würde ein Einwohner der anderen Stadt sagen, in welcher Stadt wir uns gerade befinden?” Befinden wir uns z.B. in Landsberg und befragen dort einen Schongauer, würde der, im Wissen um die Lügenhaftigkeit aller Landsberger, mit “Schongau” antworten; ein befragter Landsberger dagegen würde eine korrekte Antwort eines Schongauers (die bei einer Direktbefragung ja “Landsberg” wäre) umdrehen und ebenfalls “Schongau” antworten – als Fragesteller ist uns in jedem Fall klar, dass wir uns in Landsberg befinden. Als kleine geistige Lockerungsübung könnt Ihr dieses Szenario nun noch durchspielen, falls der tatsächliche Aufenthaltsort Schongau wäre.

Schongau historische Stadtansicht 17. Jh. - Kupferstich

Schongau zur Fugger-Zeit

Allerdings hatte es unser Handlungsreisender in seinem Setting noch einfacher, weil er an einem Markttag in einem der Städtchen angekommen war und wusste, dass der Markt entweder nur in Schongau oder nur in Landsberg (nie gleichzeitig) statt fand. Also konnte er bei seiner Frage auf den Konjunktiv verzichten und, wie aus den Tagebuchnotizen seines Kutschers hervorgeht (die uns von einem Assistenten des Fugger-Museums zugespielt wurden), den nächstbesten Passanten einfach fragen: “Ist in der Stadt, aus der du herkommst, heute Markttag?” Befände er sich in Landsberg, lautete die Antwort immer “Nein”, in Schongau dagegen immer “Ja” – könnt Ihr wieder selbst durchexerzieren ;-)

Der Kutscher aber notierte dazu, dass auch diese Fragestellung noch zu umständlich sei, weil ja Lügner und Wahrheitssager Repräsentanten ihrer Städtchen seien. So hätte der Handlungsreisende einen beliebigen Passanten auch einfach fragen können: “Befindest du dich gerade in deiner Heimatstadt?” Bei der Antwort “Ja” wäre es in jedem Fall Schongau, bei “Nein” natürlich Landsberg – ein schlauer Mann, dieser Kutscher, mit Namen übrigens Frege…

Unter den richtigen Zusendungen (aus Landsberg war diesmal keine dabei ;-) hat unsere Losfee wieder drei Gewinner der Klassik-CDs rausgefischt, alsda wären: Charly Huber (Augsburg), Fabian Pfettrisch (Schongau) und einen Gewinner aus Peiting, der auf seiner Lösungsmail darum gebeten hat, im Gewinnfall nicht namentlich erwähnt zu werden.

Das nächste kleine Logik-Gewinnrätsel gibts dann wie üblich hier am Silvesterabend; wenn jemand von Euch wieder mal eins in petto hat und hier beisteuern möchte, immer her damit…

wf

 

image_pdfimage_print

Sommerferienrätsel 2020: Schlaue Frage

Schongau historische Stadtansicht 17. Jh. - Kupferstich

Zwischen den benachbarten Lech-Städtchen Schongau und Landsberg herrschte jahrhundetelang eine konkurrierende Rivalität um die Gunst und den Warenumschlag der durchziehenden Händler und Flößer, denn beide Orte lagen direkt am Fernhandelsweg der Augsburger Fugger Richtung Italien und der von Füssen her kommenden Lech-Flößer mit all ihren Ballen, Gewürzen, Hölzern und anderen Bedarfsgütern. Und immer, wenn sich in einem der beiden Städtchen eine größere Menge von Waren…

Vom Neandertal in die Philharmonie

Altenmüller_Musik

Warum der Mensch ohne Musik nicht leben kann, versucht der Musikphysiologe Eckart Altenmüller zu ergründen Der Evolutionspsychologe und Kognitionswissenschaftler Steven Pinker meinte ja mal, dass Musik lediglich “akustischer Käsekuchen” sei, eine wohlschmeckende Delikatesse zwar, die aber für die menschliche Evolution und Arterhaltung keine Rolle gespielt habe. In der Tat erstaunlich, dass Homo sapiens (und vielleicht auch schon der Neandertaler) vor Zehntausenden von Jahren mit dem…

Lösung und Gewinner*innen des Neujahrsrätsels

Philosophinnen

Diesmal war unser Neujahrsrätsel ja recht einfach zu lösen, auch wer von der Thematik gar keine Ahnung hatte, konnte sich via Link zum Filmregisseur (in der Fragestellung) das nötige Wissen aneignen. Deshalb war es nicht überraschend, dass überdurchschnittlich viele richtige Antworten eintrudelten, aus denen unsere Losfee wieder drei Gewinner’innen rausgefischt hat. In der Doppelfrage wollten wir wissen, wie a) die Astronomin und Philosophin hieß, die…

Neujahrsrätsel 2020: Philosophinnen

Philosophinnen

Diesmal gibts drei Exemplare des Sonderhefts “Philosophinnen – Eine andere Geschichte des Denkens” zu gewinnen Wieviele Philosophinnen fielen euch spontan ein, wenn ihr nach dem weiblichen Anteil in der Geistesgeschichte gefragt würdet? Noch immer sind bei den Professuren an den Akademien und Fakultäten der Philosophie die Männer deutlich in der Überzahl, die wiederum hauptsächlich die Ideen anderer “großer Männer” zum Lehrinhalt machen; in den Kanon…

Schach als Sport, Kunst, Philosophie und Meditation

Was sind das nur für Leute, die sich sowas antun? Die stundenlang schweigend und mit ausdruckslosem Pokerface an einem Tisch hocken, auf ein kariertes Brett starren, gelegentlich ein Klötzchen darauf verschieben oder herausnehmen und dann auf eine Doppel-Uhr drücken? Und wenn sie gelegentlich aufstehen, wandern sie wenige Meter, um wiederum auf die Bretter ihrer Leidensgenossen zu starren. Nur manchmal verzieht sich ihre Mimik dann kurz…

Verbesserter Datenschutz im Blog

DSGVO

Was gilt nun, was ist erlaubt, was nicht? Die Rechtsunsicherheit in Sachen Datenschutz auf Webseiten ist nach Einführung der DSGVO und der EU-ePrivacy-Richtlinie noch immer groß; zu uneinheitlich die Bestimmungen und Gerichtsurteile auf EU- und nationaler Ebene, von weltweiter Vereinheitlichung wird wohl noch lang keine Rede sein. Klar ist nach einem deutschen Gerichtsurteil nun allerdings, dass das automatische User-Tracking durch externe Plugins, die weder ein…

Des Sommerrätsels Lösung: Alexander von Humboldt

Der Mann, der bei unserem diesjährigen Sommerferien-Quiz gesucht war, wird gerade nicht nur wegen seiner wissenschaftlichen Verdienste gefeiert, sondern auch, weil er am 14. September seinen 250. Geburtstag hat: Alexander von Humboldt. Die Beschäftigung mit diesem weitgereisten Naturforscher und Universalgelehrten lohnt sich auch heute noch, weil er auch als Pionier in Sachen Klimawandel und Nachhaltigkeit unterwegs war und der wie kaum ein anderer Wissenschaftler unser…

Sommerferienrätsel zum Klimawandel

Erstmal sorry, dass es in den letzten Monaten hier keine neuen Beiträge gab; zu viele verschiedene private und berufliche Engagements ließen mir zu wenig Zeit und Motivation für die aktive Blogbetreiberei, aber das traditionelle Sommerferien-Gewinnspiel sollt ihr nicht missen müssen. Diesmal ist nicht wie sonst üblich die Lösung eines Logikrätsels gesucht, sondern der Mann, der die erste wissenschaftlich begründete Warnung vor einem Klimawandel veröffentlicht hat.…