Des Sommerrätsels Lösung: Alexander von Humboldt

Der Mann, der bei unserem diesjährigen Sommerferien-Quiz gesucht war, wird gerade nicht nur wegen seiner wissenschaftlichen Verdienste gefeiert, sondern auch, weil er am 14. September seinen 250. Geburtstag hat: Alexander von Humboldt.

Die Beschäftigung mit diesem weitgereisten Naturforscher und Universalgelehrten lohnt sich auch heute noch, weil er auch als Pionier in Sachen Klimawandel und Nachhaltigkeit unterwegs war und der wie kaum ein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen geprägt hat, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen unabtrennbarer Teil auch wir Menschen sind.

Für ‘Humboldt-Einsteiger’ empfehle ich die gut lesbare, kompakte und vielfach preisgekrönte Biographie “Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur” von Andrea Wulf (560 Seiten, gebunden), worin die Historikerin den Entdeckungen und Spuren des begnadeten Netzwerkers folgt und zeigt, dass unser heutiges Wissen um die Verwundbarkeit der Erde in Humboldts Überzeugungen verwurzelt ist. Ihm heute wieder zu begegnen, mahnt uns, seine Erkenntnisse endlich zum Maßstab unseres Handelns zu machen – um unser aller Überleben willen.


Auch diesmal haben uns wieder etliche Leser*innen ihre richtigen Antworten zugesandt und nicht nur den gesuchten Namen gewusst, sondern auch, dass Humboldt am Chimborazo in Ecuador den damaligen Höhenweltrekord für Bergsteiger aufgestellt hatte. (Ganz auf den Gipfel schaffte er es allerdings nicht, weil er wegen seiner unzureichenden Ausrüstung und vor Allem wegen der damals noch ziemlich unbekannten Höhenkrankheit abbrechen musste.)

Aus dem email-Packerl der Zusendungen hat unsere Losfee wieder drei Gewinner*innen rausgefischt, alsda: Wolfhart Berger (Schweinfurt), Rene Jansen-Frisch (Düsseldorf) und Bernhild Vögel (Braunschweig). Die drei Exemplare der kleinen Broschüre “Rettet das Klima!” von Jörg Matthée werden euch in den nächsten Tagen zugesandt.

Das nächste kleine Gewinn-Quiz gibts dann hier wie üblich am Silvesterabend. .

wf

 

image_pdfimage_print

Sommerferienrätsel zum Klimawandel

Erstmal sorry, dass es in den letzten Monaten hier keine neuen Beiträge gab; zu viele verschiedene private und berufliche Engagements ließen mir zu wenig Zeit und Motivation für die aktive Blogbetreiberei, aber das traditionelle Sommerferien-Gewinnspiel sollt ihr nicht missen müssen. Diesmal ist nicht wie sonst üblich die Lösung eines Logikrätsels gesucht, sondern der Mann, der die erste wissenschaftlich begründete Warnung vor einem Klimawandel veröffentlicht hat.…

Lösung des Neujahrsrätsels 2019

wittgenstein sachcomic

Es kann eigentlich kaum am Schwierigkeitsgrad der Aufgabe gelegen haben, dass zum diesjährigen Neujahrsrätsel mit der Frage nach Wittgensteins Zug-Geschwindigkeit fast genauso viele falsche wie richtige Antworten eintrudelten. Offenbar wurde da manchmal so aus’m Zugfenster ins Blaue geschätzt, was man ja einerseits verstehen kann bei den heutigen Unwägbarkeiten im Bahnverkehr. Andererseits handelt es sich bei Geschwindigkeiten von Fahrzeugen um ein Alltagsphänomen, von dessen korrekter Berechnung…

Neujahrsrätsel 2019: Wittgenstein im Zug

wittgenstein sachcomic

Diesmal gibts drei Exemplare des “Wittgenstein Sachcomic” zu gewinnen Was tun, wenn man glaubt, in einer Angelegenheit alles erledigt zu haben? Genau, man wendet sich anderen Aufgaben zu, versucht Neues in der Vorstellung, das eigene Dasein mit Sinn zu erfüllen. So dachte auch Ludwig Wittgenstein, nachdem er 1921 seinen Tractatus logico-philosophicus veröffentlicht hatte und der Meinung war, damit “die Probleme im Wesentlichen endgültig gelöst zu haben”.…

Weihnachts-Buchtipp: die Marx-Bio von Jürgen Neffe

neffe - marx-biographie

Für unsere allvorweihnachtlichen “Buchtipps für untern Baum” hat uns Christoph Maier seine Empfehlung zugesandt: “Marx. Der Unvollendete” von Jürgen Neffe. Passt sowohl zum Ausklang des diesjährigen Marx-Jahres wie auch zur aktuellen Debatte über wachsende Ungleichheit und die Verheerungen des weltweiten Finanzkapitalismus. Wer ebenfalls noch einen Weihnachts-Buchtipp für unsere Leser*innen im Köcher hat, kann uns den gern in Form einer Kurz-Rezi per e-mail zusenden. wf Ein Meilenstein…

Nietzsche als Songwriter

Nietzsche am Klavier (Fotomontage)

Wer weiß, was Friedrich Nietzsche aus seinen Gedichten gemacht hätte mit den heutigen Produktionsmöglichkeiten? Vertont hat er ja ein paar, wenn auch ohne große Publikums-Resonanz, sein zeitweiliger Künstlerfreund Richard Wagner soll die Liedchen belächelt haben – vielleicht mit ein psychologischer Grund für die späteren Animositäten? Jedenfalls schien Nietzsche die Musik ebenso geliebt zu haben wie die Philosophie (“Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum”) und…

Her mit euren Weihnachts-Buchtipps!

Buchtipps

Wenn die Buchbranche jammert, dass sie immer weniger Käufer*innen findet, obwohl sie doch alljährlich immer mehr Bücher in den Markt drückt (und so zu dessen unübersichtlicher Vermüllung beiträgt), hat sie auch gehörig selber Schuld daran. Denn die alten Verkaufsargumente ziehen nicht mehr so recht: die (vermeintliche) Qualitäts-Selektion ihres Angebots, das pralle Bücherregal als Ausweis bildungsbürgerlicher Upper Class, die haptische Sinnlichkeit beim Papierlesen – geschenkt. Dabei…

Lösung und Gewinner*innen des Sommerrätsels 2018

historische Taschenlampe

Das wichtigste Utensil, das die vier Philosophen zum nächtlichen Überqueren der maroden Hängebrücke in unserem Sommerrätsel benötigten, war zweifellos die Taschenlampe. Deshalb fragten ein paar unserer Mit-Rätsler zu Recht, wo die denn eigentlich abgeblieben sei, nachdem sie ihren Dienst erwiesen hatte. Wurde sie von Heidegger als letztem Benutzer einfach mitgenommen, weil er sie in seiner nicht-elektrifizierten Schwarzwaldhütte eventuell gut gebrauchen konnte? Oder hat man die…