Legale Bewusstseinserweiterung durch LSD

Wer zur Bewusstseinserweiterung nicht den steinigen Weg der Philosophie, sondern die angenehme Abkürzung der Drogen wählen möchte, kann das jetzt ganz legal in Hannover, Köln und in der Schweiz tun, wo halluzinogene Drogen, auch LSD, ab sofort im Rahmen medizinischer Tests verabreicht werden. Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Programm ist allerdings, nur noch wenig Lebenszeit und mindestens eine Angststörung zu haben. Aber das trifft ja auf uns (fast) alle zu…

lsd“Es ist ein intensiver Wachbewusstseinszustand wie ein intensiver Tagtraum mit gesteigerter Wahrnehmung bezüglich Sehen und Hören”, schildert der Schweizer Psychotherapeut Peter Gasser. “Menschen, die den Tod vor Augen haben, haben ein Bedürfnis, mit sich ins Reine zu kommen, Dinge zu klären, das Leben in einer Gesamtschau zu sehen und den Wunsch nach einer spirituellen Erfahrung der Verbundenheit. Solche Erlebnisse können bei LSD sehr häufig vorkommen.”

So ein ‘philosophischer’ Zustand wie von Herrn Gasser geschildert wird vom gemeinen Bürger gern als ‘irre’ bezeichnet, weil er ihn ja selber nicht kennt und in ihm gar – mit Recht! – eine gefährliche Subversivität vermutet.
Nach längerer medizinischer Anwendung lässt sich mit etwas Dusel vielleicht ein Rest von diesem ‘transzendenten Bewusstsein’ in Form halluzinogener Echo-Effekte (“flash backs”) in den Widerstand hinüberretten…

Hintergrund-Info und Video bei ‘Nano’

wf

image_pdfimage_print

  5 comments for “Legale Bewusstseinserweiterung durch LSD

  1. MichaS
    6. Februar. 2008 at 02:57

    Ich finde es gut, dass langsam wieder offiziell mit LSD gearbeitet werden darf. Diese Substanz hat bei richtiger Anwendung definitiv ein hohes therapeutisches Potenzial. Auch die “mystische” Erfahrung kann durchaus positiv sein, besser als der sonntägliche Kirchgang allemal…

  2. Ozium
    25. Mai. 2008 at 22:13

    ich denke die Menschheit ist auf dem richtigen Weg.
    Kein Land , keine Regierung, kein Mensch darf einem anderen Menschen verbieten psychoaktive Substanzen zu sich zu nehmen, wenn gewärleistet ist das die betreffende Person in diesem Zustand keinen Schaden anrichtet.

  3. 1. April. 2010 at 10:51

    Das heißt für diese Tests kommen nur ältere Menschen in Frage? Ich kann mir gar nicht vorstellen das das so gut sein kann.

  4. wf
    20. September. 2012 at 21:09

    Zu den LSD-Therapie-Studien von Peter Gasser und einigen anderen Medizinern gibts ein paar neue Erkenntnisse, die hier in einem kurzen Filmbeitrag von 3sat zusammengefasst sind (auch als Artikel lesbar, falls das Video bei euch nicht läuft):
    http://www.3sat.de/mediathek/?display=1&mode=play&obj=32622

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.