Texterl zum Tage

Wenn auch Kulturen Bewegungen oder Prozesse in einer driftenden Natur sind, dann können sie sich nur erhalten, indem sie ständig ein Veränderungspotential in sich selbst lebendig halten, d.h. ihre interne agonale Komplexität nicht unter ein gewisses Limit drücken.

Michael Hampe




internes Archiv

201820172016201520142013201220112010200920082007

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Komplexe nicht-lineare Systeme

Hatte gar nicht mehr dran gedacht, dass ja auch 3sat das Sommerloch teilweise mit älteren Beiträgen stopft und wie gewohnt die heutige Scobel-Sendung eingeschaltet. Doch dass da die Wiederholung des Beitrags zur Komplexitätsforschung (vom 15. Mai) lief, enttäuschte mich nicht wirklich, weil er zu den  hochinteressanten fachübergreifenden Denkanstößen gehört, die m.E. von möglichst Vielen gesehen und deshalb auch in die langfristige Rotation der verschiedenen Kulturkanäle aufgenommen werden sollte.
Eine frische Besprechung der Sendung gibts an dieser Stelle nicht, weil ja schon die (identische) Erstausstrahlung (nebst weiterführenden Links) hier im Blog  kommentiert wurde.

wf

image_pdfimage_print

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.