Ich facebooke, also bin ich

Sie sind nicht allein, wenn Sie angesichts der zunehmenden Kommunikations-Hoheit der social networks über das real life ein leises Grauen verspüren; Stephanie Cuérel und Josh Schaub haben’s in dem kleinen, natürlich sprachlosen Film “logged in” eingefangen:

 

(Wenn das Video nicht angezeigt wird, hier klicken!)

(Passenderweise grad bei “Dressed Like Machines” gefunden, als ich für die “Philosophischen Schnipsel” eine Facebook-Seite erstellt hab ;-)

wf

image_pdfimage_print

  3 comments for “Ich facebooke, also bin ich

  1. Micha
    15. August. 2010 at 14:08

    Wie jetzt? Philosophische Schnipsel goes mainstream? Hab das hier bisher eher als Hort des Widerstands gegen die massenmediale Trivialkommunikation empfunden.

  2. wf
    15. August. 2010 at 18:33

    @Micha: Ich seh das eher pragmatisch, weil man da vielleicht noch die eine oder den anderen “erwischt”, an dem dieser Schnipsel-Kelch ansonsten vorüberginge. Und schließlich muss sich ja auch zu Felde begeben, um den Gegner zu stellen ;-)

  3. Szusza
    15. August. 2010 at 20:16

    So ähnlich ist auch ein netter Text von Nechemia Schusterman betitelt: “Ich bin im Facebook, also bin ich” – man lese selbst mit Schmunzeln:
    http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/1067857/jewish/Ich-bin-im-Facebook-also-bin-ich.htm

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.