Zum Inhalt springen
Startseite » Logik-Rätsel » Seite 3

Logik-Rätsel

Logikrätsel und philosophische Rätsel mit philosophischen Hintergrundgeschichten

Neujahrsrätsel 2016 – Neue Gäste in Epikurs Garten

Als der griechische Philosoph Epikur in einem Garten von Athen seine Schule eröffnete, fand sich bald eine ansehnliche Schar von Anhängern ein, die ihn wie einen Guru verehrten. Aber nicht weil dort Orgien der Lust gefeiert wurden (wie manche heute noch glauben), sondern weil seine Lebenskunst-Philosophie eine Freiheit von Schmerz, Unruhe und Furcht versprach. Dabei soll das natürliche Streben nach Lust ohne Exzesse durch das richtige Maß an Sex, Speis und Trank befriedigt und die Teilnahme am öffentlichen Leben auf das Nötigste reduziert werden, um einen Zustand völliger Gemütsruhe zu… Weiterlesen »Neujahrsrätsel 2016 – Neue Gäste in Epikurs Garten

Des Schopenhauer-Rätsels Lösung

Diesmal waren zur Lösung unseres Sommerrätsels nur zwei allgemein bekannte mathematische Verfahren nötig, nämlich der Dreisatz und der Pythagoras; Stoff der 9. Klasse, die vermutlich die meisten unserer Leser_innen absolviert haben. Aber das muss man bei der Fragestellung  halt erstmal sehen, und wenn man am Anfang nichts sieht, empfiehlt es sich, ein Skizze zu machen. Aus der kann man leicht erkennen, dass die Strecken Schopenhauers zum „Englischen Hof“ (4 km Richtung Westen), der Lauf von Atman über die Hütte seiner Freundin (3 km Richtung Norden) und von dort zur Gastwirtschaft… Weiterlesen »Des Schopenhauer-Rätsels Lösung

Sommerpreisrätsel 2015: Die Würstchen von Schopenhauers Pudel

Erfreulicherweise gibts immer mehr Magazine, die regelmäßig originelle Logikrätsel anbieten (wie etwa die ZEIT oder „Spiegel online“), doch mir als hiesigem Rätsel-MC wird es dadurch eher erschwert, euch hier immer wieder Frischware aufzutischen. Ihr wollt ja schließich nicht einfach nach ner Lösung googeln, sondern lieber wagen selber zu denken ;-) Da ist mir beim Sinnieren über einen Rätselentwurf glücklicherweise eingefallen, dass im letzten Blogbeitrag auch von Schopenhauer und seinem Pudel Atman die Rede war. Zu deren Verhältnis wurde hier zwar schon so manches gesagt, aber die folgende Angelegenheit bedarf noch… Weiterlesen »Sommerpreisrätsel 2015: Die Würstchen von Schopenhauers Pudel

Lösung des Neujahrsrätsels 2015: mit Logik oder klingonischer Zahlenmagie

Ach ne, Leute, das kann doch nicht so schwierig gewesen sein, dass zu unserem Neujahrsrätsel diesmal nur 7 richtige Lösungen (aber etliche falsche) eintrudelten! Sogar der Syrakuser Getreidehändler hat ja letztlich kapiert, wie er mit nur 4 Gewichten alle Mengen von 1-40 kg auf seiner Balkenwaage auswiegen kann. Und da konnte man sogar auf zwei verschiedenen Wegen draufkommen. 1) Der ’normale‘ Lösungsweg geht etwa so: Auf einer Balkenwaage kann man ja die Gewichte in beiden Waagschalen platzieren, also nicht nur addieren, sondern auch subtrahieren. Klar ist auch, dass ich auf… Weiterlesen »Lösung des Neujahrsrätsels 2015: mit Logik oder klingonischer Zahlenmagie

Neujahrsrätsel 2015: Die Gewichte des Archimedes

Archimedes Hebelgesetz

Bestimmt habt ihr alle schon mal von dem großen Mathematiker und Erfinder Archimedes gehört, der im 3. Jahrhundert v. Chr. im sizilianischen Syrakus lebte. Er war schon zu Lebzeiten ein berühmter Mann, nicht zuletzt, weil er allerlei effektive Kriegsgeräte zur Verteidigung von Syrakus gegen die römische Belagerung im Zweiten Punischen Krieg entwickelt hatte. Zudem erfand er die archimedische Schraube, formulierte die Hebelgesetze („Gib mir einen Punkt, wo ich sicher stehen kann, und ich bewege die Erde“), konstruierte die „Syrakusa“, das größte Schiff der antiken Welt, entwickelte das erste mechanische Planetarium… Weiterlesen »Neujahrsrätsel 2015: Die Gewichte des Archimedes

Wie Alexander sich ein Kotule Wein abfüllte: die Lösung

ZíƒÂ¼ndholz-RíƒÂ¤tsel

Schwierig wars ja nicht, unser Sommerferienrätsel 2014, aber dafür war der kleine Joke einer zweiten, etwas skurrilen, aber logisch korrekten Lösung drin versteckt. Ihr erinnert euch an die Aufgabenstellung: Alexander hatte sich bei seinem Diogenes-Besuch genau 1 Kotule Wein aus einem 100er-Fassl abzumessen, dafür aber nur einen 3er- und einen 5er-Trinkbecher zur Verfügung. Die naheliegende Hauptlösung besteht nun darin, dass Alexander den 3er-Becher füllt, den Wein in den 5er umschüttet, dann den 3er ein zweites Mal füllt und daraus in den 5er die zu dessen Komplettfüllung fehlenden 2 Kotulai gießt… Weiterlesen »Wie Alexander sich ein Kotule Wein abfüllte: die Lösung

Sommerferien-Rätsel 2014: Weintrinken bei Diogenes

Alexander besucht Diogenes

Der Mann war der bekannteste Provokateur seiner Zeit und zahllos sind die Anekdoten über seine Aktionen, mit denen er öffentliches Ärgernis erregte. So spazierte er etwa eines helllichten Tages mit einer Laterne in der Hand über den Marktplatz von Athen, leuchtete allen Passanten ins Gesicht und auf die erboste Frage, was das denn solle, antwortete er: „Ich suche einen Menschen.“ Die Rede ist natürlich von Diogenes, der in einem Fass gehaust haben soll, jede Bequemlichkeit, materielle Mittel und alle sozialen Normen ablehnte, um sich seine Unabhängigkeit und gesellschaftskritische Randposition zu bewahren. Klar, dass… Weiterlesen »Sommerferien-Rätsel 2014: Weintrinken bei Diogenes

Des Neujahrs-Rätsels Lösung

Schon klar, dass der gute Leibniz sich bei der Aufnahmezeremonie in der Londoner „Royal Society“ nicht blamiert und das ihm gestellte Logikrätsel gelöst hatte; wenngleich hier wieder einige amüsante Leser-Feedbacks von „geht gar nicht!“  bis hin zu Skizzen von zehnarmigen Waagen reintrudelten. Und wie schon einmal gabs einen Schwung kurz hintereinander zugesandter, im Wortlaut völlig gleicher Lösungen, die irgendwo rauskopiert zu sein schienen. Tatsächlich zeigte ein Blick in die Server-Linkstatistik, dass an jenen Tagen viele Zugriffe von einer Gewinnspiel-Community erfolgt waren, die auf ihrer Seite das Rätsel samt Lösung präsentiert… Weiterlesen »Des Neujahrs-Rätsels Lösung

Das Neujahrs-Rätsel 2014: Leibniz‘ Silbermünzen

Gestatten: Leibniz. Gottfried Wilhelm Leibniz, Universalgelehrter. Bin hocherfreut, dass aus meiner Idee eines binären Zahlensystems, die ich bereits 1705 in meiner Explication de l“™Arithmétique in Paris vorstellen durfte, diese formidable machine informationelle entstanden ist. Und ebenso ist es mir ein Plaisir, dass die Besten von euch Heutigen sich mit gebührendem Respect an mich erinnern und sogar als den „Urvater des Internet“ ansehen. Nun allerdings ist es an Euch, wie Ihr die Macht der Algorithmen zu nutzen wisset, mir stand dabei nur das Förderlichste im Sinne. So war es auch schon,… Weiterlesen »Das Neujahrs-Rätsel 2014: Leibniz‘ Silbermünzen

Lösung des Ziegen-Problems im Sommerferien-Rätsel 2013

Algebra mit Newton scheint doch einfacher zu sein als Geo mit Thales; das legt zumindest die wesentlich geringere Anzahl von richtigen Lösungen nahe, die zum Ziegen-Problem des aktuellen Sommerferien-Rätsel im Vergleich zu jenem Apfel-Algorhitmus von Neujahr reintrudelten. Aber man soll ja bekanntlich Äpfel nicht mit Ziegen vergleichen und falsche Schlüsse daraus ziehen, und so werde ich euch trotz einiger Beschwerden über die vermeintliche Schwierigkeit dieses Rätsels auch in Zukunft mit ‚Querdenker‘-Aufgaben behelligen. Denn diesmal lag die Lösung, wie ihr gleich erkennen werdet, tatsächlich im Querdenken, und zwar nicht nur metaphorisch,… Weiterlesen »Lösung des Ziegen-Problems im Sommerferien-Rätsel 2013

Das Sommerrätsel 2013: Der Weide-Halbkreis des Thales

Nun also, liebe Logik- und Rätselfreunde, gibts hier wie immer zur Sommerferienzeit eine kleine Denkaufgabe mit Philo-Story-Background, diesmal vielleicht nicht ganz so einfach, aber mit einer Portion Erfindergeist jedenfalls lösbar. Und natürlich gibt’s auch wieder was zu gewinnen“¦ Nachdem für die letzten Rätsel ein wenig Algebra und deduktive Logik gefragt waren, soll diesmal die Geometrie ins Spiel kommen. Sicher habt ihr alle schon mal von Thales von Milet gehört, jedenfalls im Mathe-Unterricht, denn dieser Philosoph und Mathematiker hat sich nicht nur mit dem Wasser als Ursprung aller Dinge beschäftigt, sondern auch… Weiterlesen »Das Sommerrätsel 2013: Der Weide-Halbkreis des Thales

Newtons Äpfel: Des Rätsels Lösung

Arg schwierig war unser Neujahrsrätsel ja auch diesmal wieder nicht, weil es ohne mathematische „Tricks“ rein logisch lösbar war – und so hatten denn auch gut 90% der Mitspieler die richtige Antwort zugesandt. Folgendes hat sich also an jenem Nachmittag in Newtons Garten zugetragen: Es liegen anfangs 30 Äpfel auf dem Boden, von denen Kind 1 die Hälfte einsammelt und einen isst, bleiben also 14. Kind 2 steckt davon die Hälfte ein und sich danach noch einen in den Mund, bleiben 6 Äpfel. Kind 3 wieder die Hälfte ins Sackerl und… Weiterlesen »Newtons Äpfel: Des Rätsels Lösung