Schlagwort: Flow

Macht Schadenfreude glücklich? – The How and Why of Happy

Sonja Lyubomirsky

Die Psychologie-Professorin Sonja Lyubomirsky untersucht die “Mythen des Glücks” Ach ja, das Glück, das ist ein flüchtig Ding, und es verdünnisiert sich schon, während es anhält. Denn weil der Mensch sich an Alles zu gewöhnen vermag, eben auch ans Glück, schleicht sich jede Hochgestimmtheit nach und nach zurück auf den set point der “hedonistischen Adaption“. Dann kann man/frau…

Schach fördert vernetztes und strukturiertes Denken

Matt in drei Zügen

“Mein Kopf kommt nicht mehr mit!” jammert Frank Schirrmacher im Spiegel-Essay und beklagt in seinem soeben erschienenen Buch “Payback”, dass er sich von der medialen Informationsüberflutung des Computerzeitalters und den modernen Anforderungen des Multitasking völlig überfordert fühle – dabei sollte er als Mitherausgeber der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” doch eigentlich zwischen Wichtigem und Unwichtigem unterscheiden können,…

Der Jazz als Wille und Vorstellung

“Ich improvisiere, also bin ich.” Hätte Gert Scobel als Motto für seine letzten “Musikalischen Gespräche” mit einigen Spitzenkönnern der deutschen Jazzszene wählen können, wenngleich der philosophische Anspruch dieser 3sat-Sendung sich im Wesentlichen auf die allegorische Deutung der Improvisation als Sinnbild für das permanente selbstorganisatorische Werden des Lebens beschränkte. Dabei hätte sich der Brückenschlag zu Fragen…