Schlagwort: Herbert Marcuse

Kant meets Marx – ein Plädoyer für politische Bildung

Die Kritische Theorie ist weder tot noch riecht sie komisch. Zumindest, wenn man den Gedanken von Oskar Negt im Spiegel-Interview folgen mag, in dem er die schöne, allerdings nicht neue Utopie eines demokratischen Idealstaates propagiert, mit aufgeklärten, mündigen Bürgern, voller Verantwortung für sich selber und gleichzeitig das Gemeinwesen. Ja, das wär’s doch, da darf sich…

Kritische Theorie und Cultural Studies

Kritische Theorie

“Mit dieser Welt gibt es keine Verständigung; wir gehören ihr nur in dem Maße an, wie wir uns gegen sie auflehnen.” Die Punkszene übersetzte diesen ‘Marschbefehl’ Adornos in das straßentauglichere “Macht kaputt was euch kaputtmacht” und würde man der zugrundeliegenden postmarxistischen Sozial- und Kommunikationstheorie der ‘Frankfurter Schule‘  unreflektiert folgen, erstürbe jedes intellektuelle Engagement zur Entlarvung…