Texterl zum Tage


Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall.

Friedrich Dürrenmatt

Wem’s hier gefällt…




internes Archiv

20172016201520142013201220112010200920082007

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Wie Alexander sich ein Kotule Wein abfüllte: die Lösung

Schwierig wars ja nicht, unser Sommerferienrätsel 2014, aber dafür war der kleine Joke einer zweiten, etwas skurrilen, aber logisch korrekten Lösung drin versteckt.
Ihr erinnert euch an die Aufgabenstellung: Alexander hatte sich bei seinem Diogenes-Besuch genau 1 Kotule Wein aus einem 100er-Fassl abzumessen, dafür aber nur einen 3er- und einen 5er-Trinkbecher zur Verfügung.
Die naheliegende Hauptlösung besteht nun darin, dass Alexander den 3er-Becher füllt, den Wein in den 5er umschüttet, dann den 3er ein zweites Mal füllt und daraus in den 5er die zu dessen Komplettfüllung fehlenden 2 Kotulai gießt – im 3er bleibt also ein Kotule übrig.
Alexander hätte es aber auch anders machen können: Er füllt 17mal den 5er-Becher und schüttet den Inhalt weg, dann 3mal den 3er-Becher, den er auch auf den Boden gießt; somit verbleiben noch 6 Kotulai im Fass, womit Alexander zuerst den 5er für Diogenes voll macht und sich selber das restliche Kotule gönnt.
Allerdings, und das merkt euch bitte für den Geschichtsunterricht, liebe Kinder, hätte Alexander der Große es wohl nicht übers Herz gebracht, soviel Wein zu vergeuden – einige Quellen legen nahe, dass er schon früh eine ausgeprägte Leidenschaft für den berauschenden Stoff entwickelt hatte ;-)
Bei der Zusatzfrage, welcher philosophischen Richtung der Diogenes zugerechnet wird, war „Kynismus“ die richtige Antwort.

Trotz der diesmal eher mageren Beteiligung haben wir wieder 5 Gewinner unter den (allesamt richtigen) Einsendungen ausgelost, alsda: Joachim Lotsch (Allershausen), Manfred Blänkner (Göttingen), Jürgen Keller (Hamburg), Thorsten Hastedt (Castrop-Rauxel) und Charly Maier (München). Die gewonnenen Musik-CDs werden euch in den nächsten Tagen zugeschickt.

Allen Zusendern wieder herzlichen Dank fürs Mitmachen und zur Überbrückung der Wartezeit aufs nächste „Philo-Logikrätsel“, das wie üblich zu Neujahr serviert wird, gibts heut wieder mal ein kleines Zündholz-Rätsel:

Zündholz-Rätsel

Lege die linken 10 Hölzer durch Überspringen von jeweils zwei einzelnen so um, daß die rechts abgebildeten 5 Kreuze entstehen. Ein bereits gebildetes Kreuz zählt als zwei Zündhölzer.


Wer sich übrigens selber eine kleine, hierher passende Rätselstory ausdenken und mir zusenden mag, der erhält im Falle einer Veröffentlichung ebenfalls eine ‚fette‘ Buch- oder CD-Belohnung und wird natürlich als Gastautor ‚verewigt‘ ;-)

wf

2 comments to Wie Alexander sich ein Kotule Wein abfüllte: die Lösung

  • Charly

    Ja dann dank ich sehr für die schöne und spannende CD von „The Bridge“, schon ziemlich avantgardistisch. Den Saxophonisten Evan Tate hab ich mal mit der Munich Saxophon Family in der „Unterfahrt“ gehört, der ist ja Wahl-Münchner, wenn ich mich nicht irre. Ein Livekonzert von „The Bridge“ würd ich mir auch sofort anhörn, aber die werden wohl nicht mehr zusammenkommen, oder?
    Grüße Charly

Kommentar schreiben