Texterl zum Tage


Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht.

Paul Valéry

Instrumental-Meditation
* Johannes Enders – Saxophon
* Achim „Wotan“ Juhl – Bass
* Werner Friebel – Gitarre

Wem’s hier gefällt…




internes Archiv

20172016201520142013201220112010200920082007

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Bairische FDP verschwindet im Suff

Kurz vor der Landtagswahl liegt die CSU umfragetechnisch zwar weit unter 50%, die SPD um die 20% und die Grünen wie auch FDP wärn im Landtag – bei halbwegs nüchterner Stimmabgabe. Weil der Wahltag aber mitten ins Oktoberfest gelegt wurde, kanns nach ein paar Maß ganz anders kommen, wie eine (fast) repräsentative Umfrage des BR-Magazins Quer unter volltrunkenen Oktoberfestbesuchern zeigte.

wahlgraphikSo also täts dann ausschaun nach der mehr als anständigen dritten Maß Bier – man beachte die noch vorhandene Differenzierung auf immerhin drei Parteien. Die epigenetische Prägung durch die letzte Wahl übertüncht im Schwarzbereich allerdings die vergangene 5-jährige Verstandesarbeit und für die FDP bleiben nicht mal mehr ein paar brunzgelbe Promille übrig.
War vielleicht der kürzliche Aufruf des Ministerpräsidenten zum anständigen Saufen von ein paar Maß Bier gar kein Ausrutscher – sondern tatsächlich reine Wahlkampftaktik? Je mehr Promille beim Wähler, desto mehr Prozente bei der CSU. Ein genialer Schachzug der Staatspartei? Wie auch immer – dieses Ergebnis ist absolut einmalig! So wie der Wahltermin genau zur Wiesnzeit…

wf/ Quer

1 comment to Bairische FDP verschwindet im Suff

  • Markus

    Wenn einem dieses Umfrageergebnis nicht „quer“ kommt!

    Es soll zwar Leute geben, die würden auch im nüchternen Zustand nicht die FDP wählen, aber geschenkt. Und an der faden Bayern-SPD wird auch im Rauschzustand nichts besser. Grün ist aber die Farbe der Hoffnung, die mit ein paar Promille Alkohol im Blut nur noch größer wird. Andererseits sollte man eigentlich schwarzsehen, wenn man sich den allgemeinen Zustand der CSU ansieht, aber Becksteins „Trinkbefehl“ scheint bei den Wiesnzeit-Bajuwaren genau ins Schwarze getroffen zu haben…

Kommentar schreiben