Texterl zum Tage

Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Jochen Malmsheimer


Wem’s hier gefällt…




internes Archiv

20172016201520142013201220112010200920082007

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Vom Punk zur Peinlichkeit

nina hagenAn der geistigen Gesundheit der Esoterik-Tante Nina Hagen darf ja schon länger gezweifelt werden. Kürzlich sorgte sie in der Maischberger-Sendung zum Thema Ufos für einen peinlichen Eklat, den das „Alien-Wesen“ Joachim Bublath mit der einzig vernünftigen Reaktion, nämlich dem Verlassen der Sendung quittierte. Hagens absurdes Geschwafel wurde im deutschen „Brights-Blog“ fälschlicherweise als ‚gekonnte Gegenaufklärung‘ bezeichnet – falsch deshalb, weil auch ‚Gegenaufklärung‘ ein Mindestmaß an bewusstem Denken voraussetzt.

Für richtig halte ich es allerdings, dass die Ausfälle der abgedrehten Ex-Punkerin mit dem „Dodo des Monats“ geehrt wurden, wobei man allerdings die für die Sendung verantwortliche Redaktion gleich hätte mitfeiern sollen.

Laudatio + Hintergrundinfos hier

wf

1 comment to Vom Punk zur Peinlichkeit

  • Wohl verrückt geworden? : MARK SEIBERT:LOGBUCH

    […] ich verzichte. Nichts liegt mir ferner. Wer aber an Ufos und kleine grüne Männchen glaubt, macht natürlich auch aus dem Irak-Krieg einen “lustigen […]

Kommentar schreiben