Texterl zum Tage

Ohne Heimat sein heißt leiden.

Fjodor Dostojewski




internes Archiv

20172016201520142013201220112010200920082007

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Habt ihr wieder Buchtipps für untern Baum?

Habt ihr dieses Jahr das eine oder andere gute Buch gelesen, das ihr gern weiterempfehlen möchtet? Auch oder gerade wer’s mit dem Weihnachts-Konsumismus nicht so hat, sucht ja vielleicht was Geistreiches für untern Baum seiner Freunde und Lieben und lässt sich bei der Auswahl eventuell von interessanten Buchtipps inspirieren. Also ran an die Tastatur, ne Kurz-Rezi verfassen und dabei – wenn möglich – nicht nur ein gefühliges Like antackern, sondern auch a bisserl was zum Inhalt, Form & Stil, zu Buchautor*in und zu den Gründen für euer Wohlgefallen mitteilen (was natürlich Kritik an Details nicht ausschließt).

Willkommen sind (bisher noch unveröffentlichte) Buchempfehlungen aus allen Genres, aber im Sinne dieses Blogs bevorzugt zu Philosophie, Psychologie, Kognitions-, Kultur- und Sozialwissenschaften oder auch guter Lyrik. Nicht willkommen sind Klappen- oder Gefälligkeitstexte von irgendwelchen Verlagsmitarbeitern zur Eigenproduktwerbung. Vielleicht können euch die zwei stilistisch recht unterschiedlichen Kurzrezis von Szusza Nagy und Björn Eriksson, die vergangene Vorweihnachtszeit hier veröffentlicht wurden, in Schreiblaune bringen.

Schickt eure Kurz-Rezis bitte per e-mail an die Redaktion, ihr erhaltet umgehend Rückmeldung. Zur ‚Belohnung‘ werdet ihr bei Veröffentlichung auf Wunsch in unser Gastautorenensemble aufgenommen und erhaltet einen Link auf euer eigenes Projekt. Dazu könnt ihr euch ne Musik-CD aus unsrem Musikverlagsantiquariat aussuchen, quasi als eure Eigenbescherung für untern Baum ;-)

wf

Kommentar schreiben