Texterl zum Tage

Dein Leben ist so lang eine Kette von narzisstischen Kränkungen, bis du die Vorstellung von der herausragenden Bedeutung deines Ego losgelassen hast.

WF

Wem’s hier gefällt…




internes Archiv

20172016201520142013201220112010200920082007

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Plugin by Oliver Schlöbe

Nano-Beitrag zum Neuro-Enhancement

Zum Thema unseres letzten Blogartikels „Neuro-Enhancement“ zeigte 3sat/Nano einen Filmbeitrag nebst Interview mit dem Philosophen Thorsten Galert von der Europäischen Akademie GmbH, dem Projektkoordinator des Memorandums „Das optimierte Gehirn“

nano fotoGalert zeigt sich im Gespräch ablehnend gegenüber der vielfach herrschenden Motivation, sich bzw. seine Kinder mit Ritalin & Co fitter zu machen: „Wenn jemand diese Präparate nehmen würde, nur weil alle sie nehmen und er sich unter Druck gesetzt fühlt, sonst nicht bestehen zu können, dann ist das ohne Zweifel problematisch“. Er persönlich bevorzuge fürs eigene ‚Hirndoping‘ Yoga und Mediation.

Ein bisher wenig beachteter psychologischer Aspekt wurde in der Sendung ebenfalls angeleuchtet: Nicht nur der steigende Konsum von NE-Präparaten und rezeptpflichtigen Schmerzmedikamenten (die auf Pausenhöfen schon gedealt werden), sondern auch das bedenkenlose Schlucken von homöopathischen Mittelchen schüre bei vielen Jugendlichen den Glauben, medizinische Behandlung könne ohne Medikamente nichts taugen. Damit würden engagierte Therapieansätze gefährdet, die ohne Chemiekeule auskommen wollen.

Den informativen Sendetext, viele Zusatzinformationen und auch das komplette Sendevideo findet Ihr hier auf der Nano-Website.


Update:

  1. Nano-Filmbeitrag: Interview mit Thorsten Galert (4.01 min)
  2. Nano-Filmbeitrag „Das Medikament Ritalin ist kein Nahrungszusatz“ (4.40 min)

wf

1 comment to Nano-Beitrag zum Neuro-Enhancement

Schreibe eine Antwort zu Markus Antwort abbrechen